032-221099804
×
Registrieren oder Anmelden

Um einen Termin zu vereinbaren oder eine Nachricht zu senden, musst du dich zuerst registrieren. Die Registrierung dauert nur 2 Minuten!

REGISTRIEREN
LOGIN
×
Anmelden
×
Verifizierungs-E-Mail erhalten

Du bist einen Schritt näher an besseren Schulnoten! Wir haben dir eine E-Mail geschickt, damit du dein Konto aktivieren kannst. Bei dir ist keine Mail im Posteingang oder Spam angekommen? Wir helfen dir gerne sofort weiter!

×
Als Schüler registrieren

Jetzt registrieren und den Nachhilfelehrer buchen, der zu dir passt!

Du möchtest Nachhilfe geben? Als Tutor bewerben
×
Glückwunsch,

Schön, dass du deine erste Nachhilfeanfrage gestellt hast! antwortet in der Regel innerhalb von 24 Stunden auf deine Anfrage. Sobald der Lehrer euren Termin bestätigt hat, benachrichtigen wir dich per E-Mail. Mehr Informationen zum Bezahlen findest du hier. Wenn du eine Frage hast, kannst du uns jederzeit persönlich kontaktieren!

So bereitest du dich auf deinen Französisch-Lesetest vor!

Hast du bald einen Lesetest und weißt nicht mehr weiter? Keine Sorge, diese acht Tipps helfen dir unbeschwert durch die Prüfung!

1. Französische Wörter ins Deutsche zu übersetzen

Wenn du das hier liest, hast du mit großer Wahrscheinlichkeit bald eine Französichprüfung und vielleicht keine Zeit mehr, mehrere Kapitel an Vokabeln nachzuarbeiten. Nichtsdestotrotz ist die Pflege deines Wortschatzes und deiner Grammatik die beste Vorbereitung, um gute Ergebnisse, besonders in Lesetests, zu erzielen. Von einem ausgeprägten Wortschatz und guter Grammatik profitierst du nicht nur direkt in der jeweiligen Prüfung, sondern auch in späteren mündlichen, Lese-, Hör- und Schreibprüfungen. Durch einen diversen Wortschatz wirst du die Bedeutung eines Textes schneller verstehen und weniger raten müssen.

Es ist immer hilfreich die Wörter und die Grammatik aus den vorherigen Lektionen und Kapiteln vor dem Test zu wiederholen. Eine weitere praktische Methode, um mehr Wörter in kurzer Zeit zu lernen, ist dein Handy eine Woche vor dem Test auf Französisch zu stellen.
Französisch Lesetest

2. Lerne französische Verben

Du hast wahrscheinlich die unregelmäßigen französischen Verben être, avoir, aller, pouvoir und vouloir lernen müssen. Das ist gut, denn diese Verben werden im Französischen sehr oft verwendet (auch in Lesetexten)! Es ist wichtig zu lernen, diese Verben zu erkennen und zu übersetzen. Zunächst natürlich im Präsens, aber später auch im Passé composé, und anderen Zeiten. Auf diese Weise ist es weniger wahrscheinlich, dass du durch den Text verwirrt wirst. Denn auch wenn du die genauen Konjugationen nicht kennst, hilft es, sich die Verbformen durchzulesen. So kannst du diese im Test erkennen, besser übersetzen und nicht mit Substantiven verwechseln!

3. Lerne, wie man französische Konjunktionen übersetzt

Im Französischen gibt es nur wenige Konjunktionen, auch "Konnektoren" genannt. Genau wie im Englischen, sind diese in einem Text jedoch sehr wichtig. Du benutzt Konjunktionen, um Verbindungen zwischen Sätzen in Texten herzustellen. Nimm zum Beispiel den Satz: "Il fait trente degrès dehors, mais j'ai froid". Wenn man das ins Deutsche übersetzt, bedeutet es: "Es sind dreißig Grad draußen, aber mir ist kalt". Das Wort "aber" in diesem Satz hat eine widersprüchliche Bedeutung. Wenn du diesen Satz auf Französisch liest, ist es sehr nützlich zu wissen, dass "mais" auf Deutsch "aber" bedeutet. So liest du nicht versehentlich "Es sind 30 Grad draußen, also ist mir kalt". Das bedeutet etwas ganz anderes! Französische Konjunktionen zu lernen kann dir oft helfen einen Satz besser zu verstehen, ohne alle Wörter zu 100% kennen zu müssen. Suche nach "Französische Konjunktionen" und du wirst schnell mehrere Listen im Internet finden. Vielleicht kann dich jemand aus deiner Familie auch regelmäßig abfragen!
Französisch

Während der Prüfung

4. Schau dir Titel, Überschriften und Bilder im Ausgangstext an.

Sobald du den Prüfungstest siehst, ist es eine gute Idee, mit der Übersetzung des Titels zu beginnen. Er wird dir schon einmal erste Informationen über das Thema des Textes liefern, obwohl der Titel manchmal irreführend sein kann. Achte daher auch auf Überschriften und Bilder. Quelle und Struktur des Textes können dir auch viel darüber verraten, um welche Art von Text es sich handelt.

5. Suche nach Synonymen

Es kann natürlich passieren, dass du mit einem französischen Text konfrontiert wirst und keine Ahnung hast, worum es geht, selbst nachdem du dir Titel, Überschriften und Bilder angesehen hast. Vielleicht taucht immer wieder ein französisches Wort auf, das du nicht kennst. Lass dich davon nicht verunsichern! Der Verfasser des Textes wird dir häufig helfen können: Da es die Aufgabe eines Autors ist das Interesse des Lesers aufrechtzuhalten, wird er unter anderem auf eine abwechslungsreiche Sprache zurückgreifen wollen. Die Chancen stehen also gut, dass der Text ein Synonym für das eine Wort enthält, das du nicht kennst! Versuche daher die Augen nach Wörtern offen zu halten, die du bereits übersetzen kannst.

6. Suche nach der Bedeutung im Kontext

Eine andere Möglichkeit, die Bedeutung eines Wortes herauszufinden, ist, es im Kontext zu sehen. Sätze um das unbekannte Wort herum können dir schon eine Menge verraten. Sie setzen das Wort in Kontext. Oft zählt der ganze Absatz zum jeweiligen Kontext. Häufig wirst du auch die eigentliche Definition im Absatz selbst finden können. Nutze den gesamten Text auf der Suche nach Hilfestellungen!
Französisch

7. Anglizismen und Wörter anderen Ursprungs

Du hast es vielleicht noch nie bemerkt, aber viele Sprachen haben Wörter anderen Ursprungs in ihren Gebrauch integriert. Das gilt auch fürs Französische: Wörter wie zum Beispiel “Garage”, oder “Büro" sollten dir bereits bekannt vorkommen! Auch die englische Sprache weist eine Reihe französischer Begrifflichkeiten auf. Zum Beispiel ist das französische Wort "dancer" ähnlich wie das englische Wort "dance" und das deutsche Wort "tanzen". Nutze deine Kenntnisse anderer Sprachen, um schwierige Passagen zu übersetzen.

8. Gehe die Aufgaben mit Strategie an

Es kann immer passieren, dass du eine Frage nicht wirklich verstehst oder nur eine vage Vorstellung davon hast, wie die Antwort lauten sollte. Häufig wird die Antwort im Text gut zu finden sein, da die Lehrer manchmal sogar den Originaltext etwas abändern, um dich als Leser in die richtige Richtung zu leiten. Überfliege den Text und suche nach Stellen, die dir wichtig vorkommen, oder an denen du das Gefühl hast, dein Lehrer könnte etwas verändert haben. Zu guter Letzt kann es dir sehr helfen, die Kernaussagen der jeweiligen Absätze zu bestimmen. So bist du häufig in der Lage, einen generellen Überblick über den Gesamttext zu erlagen. Schlüsselstellen sind hier meist der erste oder letzte Satz des Textes.

9. Du schaffst das schon

Mit ein wenig Vorbereitung, diesen acht Tipps in der Tasche, und einer positiven Einstellung wirst du bestimmt eine gute Note in deinem Test bekommen.

Bonne chance!

Willst du mehr wissen?

Diese Quellartikel wurden von den Lehrern für Lernigo geschrieben. Um den Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, haben die Autoren eine hohe Note für das betreffende Fach erhalten oder einen Kurs belegen, der mit dem Thema zu tun hat.

Hast du weitere Fragen zu diesem Thema? Wähle einen erfahrenen Tutor, der dir helfen kann!

Weitere Artikel und Informationen

Über Französisch