+49(0)176 56569667
×
Registrieren oder Anmelden

Um einen Termin zu vereinbaren oder eine Nachricht zu senden, musst du dich zuerst registrieren. Die Registrierung dauert nur 2 Minuten!

REGISTRIEREN
LOGIN
×
Anmelden
×
Verifizierungs-E-Mail erhalten

Du bist einen Schritt näher an besseren Schulnoten! Wir haben dir eine E-Mail geschickt, damit du dein Konto aktivieren kannst. Bei dir ist keine Mail im Posteingang oder Spam angekommen? Wir helfen dir gerne sofort weiter!

×
Registrieren

Jetzt registrieren und sofort den Lehrer, der zu dir passt, buchen!

×
Glückwunsch,

Schön, dass du deine erste Nachhilfeanfrage gestellt hast! antwortet in der Regel innerhalb von 24 Stunden auf deine Anfrage. Sobald der Lehrer euren Termin bestätigt hat, benachrichtigen wir dich per E-Mail. Mehr Informationen zum Bezahlen findest du hier. Wenn du eine Frage hast, kannst du uns jederzeit persönlich kontaktieren!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Damit unsere Geschäftsbedingungen für jeden gut verständlich sind, verwenden wir so selten wie möglich komplizierte Formulierungen. Außerdem halten wir uns gern kurz und erwähnen nur die Punkte, die für dich wirklich wichtig sind. So behältst du stets den Durchblick und musst keine Aufsätze lesen.

Vorwort

  1. Die nachstehenden Bedingungen gelten immer, es sei denn, wir haben schriftlich eine Änderung vereinbart.
  2. Der Begriff "Schüler" beinhaltet alle mit dieser Person in Verbindung stehenden Parteien wie Erziehungsberechtigte, Eltern, oder die für eine Buchung zahlende Person.
  3. Mit dem Abschluss eines Nachhilfevertrages stimmt der Schüler allen Bedingungen zu.
  4. Alle Aussagen seitens Lernigos sind vorbehaltlich Druck- und Tippfehlern.

Wie kannst du uns erreichen?

Wenn du mit uns sprechen möchtest, kannst du dies auf folgende Arten tun:
  • Email: info@lernigo.de
  • WhatsApp: +49(0)176 56569667
  • Chat: Das gelbe Icon unten rechts
Wir sind zu folgenden Zeiten erreichbar:
  • Öffnungszeiten: 9:00 - 18:00 (Mo-Fr geöffnet)

1. Preise, separate Nachhilfe und Pakete

  1. Alle Tarife, die Lernigo auf der Preisseite verwendet, sind exklusive eventueller Reisekosten. Die Reisekosten werden immer auf dem Profil des Lehrers erwähnt, falls zutreffend.
  2. Lernigo kann alle Preise jederzeit ändern. Ausnahmen gelten für Schüler mit Nachhilfekrediten (siehe Kapitel 2). Lernigo ist verpflichtet, alle Kunden, die in den letzten 60 Tagen Nachhilfe oder Nachhilfe-Kredit gebucht haben, mindestens einen Monat im Voraus per E-Mail zu informieren. Diese E-Mail wird sowohl an die E-Mail-Adresse der Registrierung, als auch an die E-Mail-Adresse der Erziehungsberechtigten geschickt. Lernigo ist nicht dafür verantwortlich, wenn E-Mails im Spam-Ordner landen.
  3. Die Dauer der Nachhilfe richtet sich danach, was auf der Webseite vom Schüler oder Lehrer angegeben wurde, sowie was z.B. per E-Mail oder WhatsApp vereinbart wurde. Ab 3 Stunden vor Beginn des Termins kann von dieser Zeit nur unter Zustimmung des Lehrers abgewichen werden.
  4. Der Schüler hat Anspruch auf ein kostenloses Einführungsgespräch von bis zu 10 Minuten. Diese Konversation findet natürlich nach Absprache mit dem Schüler in der vom Lehrer gewünschten Art und Weise statt: am selben Ort, per Telefon oder per Videokonferenz.
  5. Ohne die Anforderung eines Pakets oder weiterer Leistungen innerhalb des Monats, in dem die Nachhilfe erteilt wurde, wird die Nachhilfe als eine separate Nachhilfestunde betrachtet.
.

2. Zusätzliche Pakete, Kredite und Gebühren

  1. Der Zusatzkredit wird von Schülern verwendet, die ein Paket gekauft haben, um einzelne Stunden zu kaufen. Add-on-Guthaben kann ab dem Monat verwendet werden, in dem dieses beantragt wird. Lernigo kann die Preise für diese Einzelstunden am 1. August nur um maximal 7% erhöhen. Aus diesem Grund wird den Schülern mit einem Paket ein angemessener Werterhalt des Guthabens zugesichert.
  2. Der Schüler kann das Nachhilfeguthaben in bar zurückerhalten, wenn einer der folgenden Fälle eintritt:
    • Lernigo findet keinen Lehrer, der innerhalb von 10 Arbeitstagen am Standort des Schülers dem gewünschten Fach, Schuljahr und Lehrertyp übereinstimmt. Für den Kurs- und Lehrertyp schauen wir uns an, was der Schüler bei der Anmeldung zunächst als Wunsch angegeben hat. Dieser Punkt verfällt, wenn der Schüler mindestens 2 Online-Termine in Anspruch genommen hat, in diesem Fall wird Online-Nachhilfe als Ersatz geltend. Hier hat Lernigo 10 Arbeitstage Zeit, um einen Online-Lehrer für das gewünschte Fach, Niveau und Jahr anzubieten.
    • Der Schüler hat einen Restbetrag, der unter dem Betrag liegt, mit dem der zuletzt gebuchte Lehrer bezahlt werden kann.
  3. Sollte sich Lernigo dazu entschließen, die Gebühren zu erstatten, ist Lernigo dazu verpflichtet diesen Betrag innerhalb von 14 Tagen auf das im Schülerprofil angegebene Konto des Schülers oder der Schülerin zu überweisen.
  4. Der Schüler kann das Guthaben nur dann auf einen anderen Schüler übertragen, wenn auch zukünftige Nachhilfestunden auf das ursprüngliche Konto gebucht werden. In diesem Fall stellt Lernigo sicher, dass es möglich ist, alle Daten, wie z.B. die E-Mail-Adresse im Account des Schülers (auf lernigo.de) zu übertragen.

3. Rechnungsstellung und Bezahlung

  1. Wenn der Schüler nicht innerhalb der Zahlungsfrist zahlt, ist Lernigo berechtigt die entstandenen außergerichtlichen Inkassokosten und möglichen Schaden geltend zu machen.
  2. Die Inkassokosten werden von der IntoCash Inkassostelle marktkonform festgelegt.
  3. Bezahlt der Kunde nicht fristgerecht, kann Lernigo die Bereitstellung einer Nachhilfe aussetzen, bis der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung nachgekommen ist.
  4. Sobald ein Schüler über einen Link in der Kopfzeile 'Einen Freund werben' von einem anderen Schüler angeworben wurde, erhalten beide Schüler den mitgeteilten Betrag spätestens am 15. des Folgemonats, sobald der geworbene Schüler mindestens die genannte Anzahl an Nachhilfestunden besucht hat. Die Nutzung des persönlichen Einladungslinks ist eine Voraussetzung um dieses Angebot gemäß der beschriebenen Richtlinien wahrnehmen zu können. Du erhältst eine Bestätigungsmail, sobald sich ein Schüler über deinen Link angemeldet hat.

4. Garantie

Wenn eine Nachhilfestunde gebucht wird, hat Lernigo sowohl eine Aufwands- als auch eine Ergebnisverpflichtung:
  1. Die Ergebnisverpflichtung beinhaltet die angemessene Kontrolle und die Fähigkeit, den Unterrichtsstoff durch den Lehrer zu erklären. Wenn der Lehrer eine bestimmte Frage oder ein bestimmtes Fach nicht beherrscht, bedeutet das nicht unbedingt, dass diese Verpflichtung nicht erfüllt wird.
  2. Die Verpflichtung Ergebnisse zu erzielen beinhaltet keine bestimmte Änderung der Schulnote.

5. Umsetzung

  1. Nachhilfe kann vom Schüler bis zu 3 Stunden vor Beginn des Termins ohne Angabe von Gründen kostenlos storniert werden.
  2. Wird die Nachhilfe innerhalb von 3 Stunden vor Beginn abgesagt oder konnte der Schüler nicht zur vereinbarten Zeit vor Ort an der Nachhilfe teilnehmen, hat Lernigo das Recht die vom Nachhilfelehrer aufgewendete Zeit stundenweise in Rechnung zu stellen. Dazu gehören: Vorbereitungszeit in direktem Zusammenhang mit der Nachhilfe, Reisezeit und Nachhilfezeit.
  3. Für die Dauer der Nachhilfe erklärt der Schüler, dass alle Angaben, wie z.B. der im Profil des Schülers festgelegte Ort und Zeitpunkt der Nachhilfe, korrekt sind. Hiervon kann nur abgewichen werden, wenn der Schüler den Lehrer mindestens 3 Stunden im Voraus schriftlich (z.B. per E-Mail oder WhatsApp) über eine Änderung informiert hat.

6. Information und Kommunikation

Lernigo ist nicht dafür verantwortlich, wenn E-Mails im Spam Ordner landen. Damit dies nicht der Fall ist, bittet Lernigo darum, info@lernigo.de in die Kontaktliste aufzunehmen. Lernigo wird diesen Wunsch nach der Registrierung per E-Mail kenntlich machen.

7. Beschwerden

  1. Wenn der Schüler eine Beschwerde über die Dienstleistungen von Lernigo hat, tauscht sich der Schüler zunächst mit dem Lehrer über den Sachverhalt der Beschwerde aus und meldet das Ergebnis des Gesprächs an den Helpdesk von Lernigo. Der Schüler beschreibt die Situation so detailliert wie möglich, damit Lernigo in der Lage ist, angemessen zu reagieren. Darüber hinaus hat der Schüler die Beschwerde über die Nachhilfe so schnell wie möglich, spätestens aber innerhalb von 14 Tagen nach der Nachhilfe, beim Helpdesk von Lernigo zu melden.
  2. Meldet der Schüler eine begründete Reklamation, bei der die Aufwands- oder Ergebnisverpflichtung nicht eingehalten wird, ist dieser nicht dazu verpflichtet die Nachhilfe zu bezahlen, wenn folgende Bedingung erfüllt ist: Der Schüler meldet die Reklamation schriftlich (z.B. per E-Mail oder WhatsApp) an den Helpdesk von Lernigo, bevor eine neue Nachhilfesitzung begonnen wird, spätestens jedoch 7 Tage nach Zusendung der Rechnung, auf die sich die Reklamation bezieht.

8. Haftung

  1. Lernigo schickt nach der Anmeldung immer mindestens eine E-Mail an die E-Mail-Adresse der Erziehungsberechtigten. In dieser Willkommensnachricht informiert Lernigo die Eltern/Erziehungsberechtigten, dass die Nachhilfe über das Konto des Schülers gebucht werden kann. Die Erziehungsberechtigten sind daher für die Buchung der Nachhilfe und deren Bezahlung verantwortlich.
  2. Lernigo kann für Schäden, die durch die Nichterbringung von Leistungen entstehen, nicht haftbar gemacht werden. Dies beinhaltet die Schulnoten und die vom Schüler investierte Zeit.
  3. Es ist nicht erlaubt, private Preisvereinbarungen mit dem Lehrer zu treffen, außer für Reisekosten. Falls ein Lehrer angesprochen wird, um Lernigos Vereinbarungen zu umgehen, wird eine Strafe von € 500,- verhängt. Bei wiederholten Verstößen wird für jeden weiteren begangenen Verstoß eine zusätzliche Geldstrafe von € 250,- fällig.

9. Beendigung

  1. Der Schüler muss den Service nicht formell kündigen. Das bedeutet, dass der Schüler die Zusammenarbeit beenden kann, indem er keine weiteren Nachhilfetermine bucht.
  2. Das vollständige Löschen eines Schüler-Accounts erfolgt durch eine Nachricht an Lernigo, die diesen Wunsch ausdrücklich kenntlich macht.

10. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Lernigo behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern oder zu ergänzen.
  2. Änderungen von untergeordneter Bedeutung können jederzeit vorgenommen werden.
  3. Bei größeren inhaltlichen Änderungen wird Lernigo den Schüler spätestens 14 Tage im Voraus per E-Mail informieren.

11. Verarbeitung persönlicher Daten

  1. Lernigo verarbeitet Daten von Personen unter 16 Jahren. Lernigo wird immer die Eltern oder Erziehungsberechtigten direkt per E-Mail benachrichtigen und um ihr Einverständnis bitten. Wir ermutigen Eltern, sich an den Online-Aktivitäten ihrer Kinder zu beteiligen, um zu verhindern, dass Daten von Kindern ohne elterliche Erlaubnis gesammelt werden. Sollte der Eindruck entstehen, dass persönliche Informationen von Minderjährigen ohne elterliche Erlaubnis gesammelt werden, bitten wir darum, Lernigo umgehend davon in Kenntnis zu setzen. Diese Informationen werden sofort gelöscht.
  2. Lernigo nimmt den Schutz persönlicher Informationen ernst und ergreift geeignete Maßnahmen, um Missbrauch, Verlust, unberechtigten Zugriff, ungewollte Offenlegung und unberechtigte Modifikationen zu verhindern. Wenn es Hinweise auf nicht ordnungsgemäße Datensicherung oder Missbrauch gibt, bittet Lernigo darum, sofort davon unterrichtet zu werden!
  3. Lernigo verwendet ausschließlich technische, funktionale und analytische Cookies, welche die Privatsphäre nicht verletzen. Die verwendeten Cookies sind für das technische Funktionieren der Lernigo-Webseite und zur Benutzerfreundlichkeit notwendig. Sie sorgen dafür, dass die Webseite richtig funktioniert und speichern beispielsweise bevorzugte Einstellungen. Cookies und alle zuvor gespeicherten Informationen können über den jeweiligen Internetbrowser abgeschaltet werden.
  4. Lernigo wird Daten nicht an Dritte verkaufen und nur dann weitergeben, wenn dies für die Durchführung des Vertrages oder zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung notwendig ist. Lernigo wird persönliche Daten für folgende Zwecke verarbeiten:
    • Zahlungsabwicklung
    • Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon, wenn dies für die ordnungsgemäße Durchführung der Dienstleistungen von Lernigo notwendig ist
    • Um ein Lehrerkonto zu erstellen
    • Um zu gewährleisten, dass ein Termin erstellt wird

12. Folgen der Nichtigkeit oder Anfechtbarkeit

  1. Sollten sich eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als nichtig oder anfechtbar erweisen, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen davon unberührt.
  2. Eine ungültige oder nicht durchsetzbare Bestimmung wird durch eine Bestimmung ersetzt, die dem am nächsten kommt, was Lernigo bei der Erstellung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in diesem Punkt beabsichtigt hat.


Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden am 5. November 2019 erstellt.

Du hast nicht gefunden, wonach du gesucht hast?

Wir helfen dir gerne persönlich weiter!
Registrieren und Lehrer buchen